10. Juni 2022

Monatsbericht aus Tansania: Neuigkeiten rund um das St. Walburg`s Hospital

unterstrich_weiss

Im St. Walburg`s Hospital im ländlichen Süden Tansanias werden jeden Monat tausende Patienten behandelt, die ansonsten keinen Zugang zu einer gesundheitlichen Versorgung hätten. Die Artemed Stiftung unterstützt das Krankenhaus dabei, diese wichtige Aufgabe zu erfüllen. Jeden Monat erhalten wir von der Krankenhausleitung einen ausführlichen Bericht über die Aktivitäten und die Entwicklung unserer Kooperation. Hier kommen die Informationen für den Monat April.

Patientenzahlen:

 

 

January 2022 February 2022 March 2022 April 2022
OPD 8395 7468 8313 8,977
INPATIENT 768 581 679 623
Under-five 1514 1825 2135 2549
Pregnant (ANC) 359 397 495 495
Theatres

(Major & Minor)

378 289 346 247
Physiotherapy 221 300 360 250

 

M.A.T.E. Einsätze vor Ort:

Im April waren die beiden Hebammen Nurith Froevel und Laura Ziemke sowie die Gynäkologin Dr. Kathleen Winkel in einem medizinischen Einsatz vor Ort. Die Aufgabe des Teams war es vor allem, die Situation in der Geburtshilfe zu analysieren und Empfehlungen sowohl für Schulungen als auch für Anschaffungen auszusprechen. Es zeigte sich, dass sich die Vorgehensweise in der Geburtshilfe doch sehr vom aktuellen Standard unterscheidet und es zum Wohle der Frauen und Babys dringend sowohl medizinischer als auch hygienischer Schulungen bedarf.

Aus unseren Fachgruppen:

Sehr aktiv ist das Hygiene Team der Artemed Stiftung in Kooperation mit dem Hygiene Team im St. Walburg`s Hospital in Nyangao. Erneut gab es einen Austausch über Zoom, in dem vor allem die Themen Wäscherei, Händehygiene, Labor und Wissenstransfer besprochen wurden.

Das Technik Team hat dafür gesorgt, dass mit den Einsatzteilnehmerinnen zahlreiche technische Materialien, u.a. ein neuer Server, nach Tansania transportiert wurden. Der neue Server wurde remote eingerichtet. Seitdem funktioniert das digitale Krankenhausmanagement System durchgehend ohne Abstürze.

 

Infrastruktur und Anschaffungen

Seit einigen Monaten hat die Physiotherapie Abteilung in Nyangao mit Jackson einen jungen und gut qualifizierten Leiter. Der Patientenandrang ist groß, teilweise betreut der junge Mann 4 Patienten gleichzeitig. Damit er seine Arbeit gut erfüllen kann, wurde die 50 Jahre alte Abteilung renoviert und nach Absprache mit  Benedikt Lenz neu mit Behandlungsliegen sowie einigem Equipment ausgestattet. Herr Lenz, der Physiotherapeut in Deutschland ist, war im Februar 2022 vor Ort, um sich ein Bild von der Lage zu machen.

 

Nachdem im Dezember 2021 die Wasserpumpe für das einzige Bohrloch in Nyangao kaputt ging und das Krankenhaus sowie der ganze Ort für 12 Tage ohne Wasser waren, wurden einige Maßnahmen ergriffen, um die Wassersicherheit zu erhöhen. Zum einen wurde der völlig poröse Wassertank erneuert (siehe Bilder unten). Zum anderen wurden die Pumpe repariert und zur Sicherheit ein weiteres Wasserloch gebohrt. Die Arbeiten dafür dauern jedoch noch an.

 

Community Health Projekt

Im April wurden im Community Health Projekt 4 neue Dörfer aufgenommen: Utimbura, Nagáka, Mawilo und Mpenda. Es ist eine Herausforderung, die Dörfer in der Regenzeit zu besuchen, da die Straßen in einem so schlechten Zustand sind und das Auto immer wieder in Löchern hängen bleibt.

235 Mütter mit Kindern unter 5 Jahren wurden in den Dörfern zu den Themen Baby- und Kinderernährung, Hygiene, sauberes Wasser und gesundes Kochen geschult. Zudem wurden alle Kinder auf Mangelernährung gescreent und die kritischen Fälle ins Krankenhaus eingewiesen. Auch in den neuen Dörfern wurde das Projekt dankbar und mit Freude aufgenommen

 

 

 

Teile diesen Beitrag

Spenden

Unterstützen Sie die Artemed Stiftung bei der Mission „Gemeinsam heilen helfen“ und schenken Sie Menschen in Not mit Ihrer Spende Gesundheit!

Einsatzorte

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Haben Sie Fragen zu Ihrer Spende?Wenden Sie sich direkt an Nancy Schinkel.

Sie hilft Ihnen gerne bei allen Fragen rund um Ihre Spende an die Artemed Stiftung

kontakt@artemed-stiftung.de
+49 (0) 815 89077067

100% Ihrer Spende kommen in unseren Projekten an.
Die Verwaltungskosten der Artemed Stiftung übernimmt der Mutterkonzern, die Artemed SE.

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter.