Über das Projekt

unterstrich_weiss

Neben der Behandlung akuter Krankheiten ist es uns immer auch ein Anliegen, die Prävention zu stärken und gesundheitliche Probleme an der Wurzel zu packen. Aus diesem Grund haben wir im Umkreis des St. Walburg`s Hospitals in Tansania ein Community Healthcare Projekt ins Leben gerufen. Im Krankenhaus wurde dafür eigens eine Mitarbeiterin angestellt. Sie kümmert sich ausschließlich um die Stärkung der Gesundheit der Familien in Nyangao.

Zu Beginn 2021 wurde ein Projekt gestartet, das sich speziell mit dem Thema Unterernährung von Kindern in der Region befasst. Dabei ist das primäre Ziel mit Ärzten vor Ort und in Kooperation mit den Gemeinden, ein umfassendes Konzept zu erarbeiten und umzusetzen, das die Unterernährung von Kindern bekämpft.

Projektaufbau und Schulungen für die Bevölkerung

unterstrich_weiss

Aus der dem Krankenhaus angeschlossenen Kinderklinik wissen wir, dass es immer wieder Fälle von stark unterernährten und entwicklungsverzögerten Kindern gibt. In der ersten Projektphase ist es das Ziel, eine gute Datengrundlage zu erarbeiten.  Diese Daten stellen wichtige Informationen über die Ernährungssituation in der Region dar und darüber hinaus liefern sie erste Hinweise, was die genauen Gründe für eine Unterernährung bei den Kindern sein könnte.

Zusätzlich werden die hygienische und familiäre Situation der betroffenen Familien begutachtet und es wird festgehalten wie lange die Mütter ihre Kinder stillen und in welchem Umfang ältere Kinder nährstoffreiche Nahrung zu essen bekommen.

Neben der Aufnahme der Daten werden aber auch bereits erste Maßnahmen zur Verbesserung der Ernährungssituation vorgenommen. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Bildungsarbeit des St. Walburg`s Hospitals, um der Bevölkerung verständlich zu machen, welche Nahrungsmittel helfen, eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten.

Darüber hinaus wurden Kontakte mit verschiedenen Entscheidungsträger:innen der Gemeinden geknüpft, um auch hier diesem Thema mehr Dringlichkeit zu geben.

healthcare_artemed
healthcare_artemed-2
healthcare_artemed

Erste Erfolge des Healthcare Projekts

unterstrich_weiss

Erfreulicherweise konnte auch schon einigen Kindern ganz konkret geholfen werden. Diese konnten durch Spezialnahrung im Krankenhaus ihre Defizite aufholen und zeitgleich werden die Eltern in den Grundlagen der gesunden Ernährung geschult. So zum Beispiel Munifu, die mit 3.000 g zur Welt kam, aber in ihren ersten Lebensmonaten nicht zugenommen hat. Mit fünf Monaten kam sie in das St. Walburg’s Hospital, wo sie schnell zunahm.

News aus Tansania

unterstrich_weiss
Haben Sie Fragen zu Ihrer Spende?Wenden Sie sich direkt an Nancy Schinkel.

Sie hilft Ihnen gerne bei allen Fragen rund um Ihre Spende an die Artemed Stiftung

kontakt@artemed-stiftung.de
+49 (0) 815 89077067

100% Ihrer Spende kommen in unseren Projekten an.
Die Verwaltungskosten der Artemed Stiftung übernimmt der Mutterkonzern, die Artemed SE.

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter.