1. Dezember 2022

Monatsbericht aus Tansania: Neuigkeiten rund um das St. Walburg`s Hospital

Unterstrich_grau

Im St. Walburg’s Hospital im ländlichen Süden Tansanias werden jeden Monat tausende Patienten behandelt, die ansonsten keinen Zugang zu einer gesundheitlichen Versorgung hätten. Die Artemed Stiftung unterstützt das Krankenhaus dabei, diese wichtige Aufgabe zu erfüllen. Jeden Monat erhalten wir von der Krankenhausleitung einen ausführlichen Bericht über die Aktivitäten und die Entwicklung unserer Kooperation. Hier kommen die Informationen für den Monat Oktober.

Patientenzahlen:

January

2022

February

2022

March

2022

April

2022

May

2022

June

2022

July

2022

August

2022

September

2022

October 

2022

OPD 8395 7468 8313 8977 6628 6212 7636 7464 7825 7760
INPATIENT 768 581 679 623 551 627 701 727 689 705
Under-five 1514 1825 2135 2549 2374 2351 2193 2466 2659 2754
Pregnant (ANC) 359 397 495 495 532 506 598 623 539 496
Theatres (Major & Minor) 378 289 346 247 343 515 291 363 394 449
Physiotherapy 221 300 360 250 264 263 236 290 257 225

M.A.T.E.-Einsätze vor Ort:

Im Oktober waren mehrere ehrenamtliche Mitarbeiter der Artemed Stiftung im St. Walburg’s Hospital im Einsatz. Darunter Elektriker und IT Experte Herr Heiko Metzger mit Frau Jana Zielinski, die Gynäkologin Titania Eberle und Chirurgin Katharina von Pelden.

Aus unseren Fachgruppen:

Frau Groß aus unserem Gynäkologie-Team hat sich mit Herrn Dr. Kasoga bei seinem dreiwöchigen Besuch in Deutschland mehrfach getroffen und Möglichkeiten der Zervixkarzinom – Früherkennung und Behandlung besprochen. Beide haben gemeinsam den WHO Summit 2022 in Berlin besucht und sich anschließend unter anderem bei Frau Groß in der Praxis ausgetauscht.

Infrastruktur und Anschaffungen:

Herr Metzger war als IT Spezialist im St. Walburg’s Hopital, um dort die technische Infrastruktur zu überprüfen. Eine seiner Aufgaben war die Installation und die Konfiguration eines HumHub Servers, sowie die Einweisung eines Beauftragten zur Bedienung eines Defibrillator.

Community Health Projekt:

Im Oktober wurden im Rahmen des Projektes 1008 Kleinkinder im St. Walburg’s Hospital geimpft. Sechs verschiedene Dörfer in der Region wurden von Frau Geni Mabelya und ihrem Team aufgesucht, und 451 Vorsorgeuntersuchungen bei Kleinkindern durchgeführt. Dabei wurden bei 81 Kindern eine Unterernährung festgestellt. Bei 7 eine sehr starke, die eine sofortige Behandlung im Krankenhaus benötigte. Darüber hinaus wurde bei 23 Kindern eine starke Eisenanämie mit HB-Werten unter 7.5 g/dl attestiert.

Bei den Besuchen in den Dörfern konnten 1280 Frauen an dem Schulungsprogramm teilnehmen. Neben Geni Mabelya ist nun auch immer Gender and Community Beauftragte Joanneema Laizer dabei, die in erster Linie Aufklärungsarbeit in Sachen Frauenrechte (Gender Based Violance, GBV) leistet. Dank ihres Einsatzes konnten so wichtige Themen wie häusliche Gewalt, sexueller Missbrauch und Zwangsheirat mit den Frauen besprochen werden.

 

Sonstiges:

Dr. Kasoga hat auf seiner dreiwöchigen Reise in Deutschland unter anderem die Artemed Stiftung in Tutzing einen besucht und gemeinsam mit Geschäftsführerin Veronika Hofmann und Schwester Raphaela weitere gemeinsame Kooperationen gefestigt.

Teile diesen Beitrag

Spenden

Unterstützen Sie die Artemed Stiftung bei der Mission „Gemeinsam heilen helfen“ und schenken Sie Menschen in Not mit Ihrer Spende Gesundheit!

Einsatzorte

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Seien Sie live dabei!Spendenevent der Artemed Stiftung am 20. November 2022

Erleben Sie spannende Einblicke in unsere Projekte in Bolivien, Tansania und Myanmar. Freuen Sie sich auf exklusive Berichte, interessante Interviews und ein interaktives Rahmenprogramm...

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter.