25. April 2019

Aldo kann hören!

Unterstrich_grau

Manche Schicksale berühren besonders. So auch das von Aldo: Er hat als Baby mit seiner Mutter im Gefängnis gelebt und kam von dort aus ins Waisenhaus. Er war von frühster Kindheit an taub. Mit einer solchen Behinderung hätte er in La Paz keine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben gehabt. Aus der Armut gab es kein Entrinnen. Wahrscheinlich wäre ein Leben auf der Straße sein Schicksal gewesen.

Dank des unermüdlichen Einsatzes von Dr. Marius Contzen, Chefarzt der Anästhesie im Heilig Geist Hospital in Bensheim, der sich seit dem vergangenen Jahr im Rahmen des Projekts “Hospital Arco Iris” für die Straßenkinder in Bolivien einsetzt, wurde dem siebenjährigen Aldo in Kooperation mit der Uniklinik Mannheim in einer mehrstündige Operation ein Cochlea Implantat eingesetzt. Ein erster und wichtiger Schritt für eine gute Zukunft für den kleinen ist gegeben. Aldo hat aber noch einen weiten Weg vor sich, um aufzuholen, was er sieben Jahre lang in seiner stillen Welt verpasst hat. Wir sind zuversichtlich, dass der aufgeweckte Junge seinen Weg machen wird und werden ihn weiterhin dabei begleiten.

Teile diesen Beitrag

Spenden

Unterstützen Sie die Artemed Stiftung bei der Mission “Gemeinsam heilen helfen” und schenken Sie Menschen in Not mit Ihrer Spende Gesundheit!

Einsatzorte

Weitere Artikel, die Sie interessieren können

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter.

Willkommen zum Digitalen Spendenevent

Seien Sie live dabei! Wir freuen uns auf einen spannenden Abend rund um unsere Projekte und EInsatzländer sowie viel Entertainment!